Unsere liebsten Freizeit-Tipps für Düsseldorf

Neu in der Stadt? Unsere Lieblings-Freizeit-Tipps bringen Sie dazu, sich sofort in Düsseldorf zu verlieben!
 

  • Eine der schönsten Beschäftigungen ist ein entspannter Spaziergang entlang der Rheinuferpromenade. Man hat nicht nur einen guten Blick auf den Rhein, sondern auch auf die wunderschönen Häuser im „Art Nouveau“ Stil am gegenüberliegenden Ufer in Oberkassel. Die Promenade ist außerdem überaus beliebt bei Sportfreunden aller Art. Darüber hinaus ist die auch der Ort, an dem sich die Studenten der Stadt an warmen Sommerabenden treffen, um zu entspannen und den Sonnenuntergang zu genießen.
  • Wahrscheinlich haben Sie schon von der berühmten „“ gehört: Düsseldorfs bekannte Luxus-Einkaufsstraße. Ob Designer-Kleidung, Parfum, Porzellan, oder Schmuck – diese Shoppingmeile lässt keine Wünsche offen. Und falls Sie nicht vorhaben 500€ für eine Handtasche auszugeben gibt es zwischendrin immer wieder einige Geschäfte mit moderaten Preisen (wie beispielsweise Zara), oder Sie genießen einfach einen gemütlichen Schaufensterbummel und beobachten Düsseldorfs High Society beim shopping.
  • Sehen Sie sich am Medienhafen um. Der ehemalige Handelshafen wurde zum Yachthafen umfunktioniert und die umliegenden Gebäude renoviert. Jetzt ist die Gegend von Bars, Restaurants, Hotels (wie das Hyatt) sowie diversen Medien- und Modefirmen geprägt. Schauen Sie sich außerdem den „Neuer Zollhof“ Gebäudekomplex an: die drei Häuser wurden von dem bekannten Architekten Frank O. Gehry designed, der schon weltbekannte Meisterwerke wie das Guggenheimmuseum in Bilbao, die Walt Disney Concert Hall in L.A., oder die Louis Vuitton Foundation in Paris entworfen hat.
  • EIn absolutes Muss für Naturliebhaber ist außerdem der Hofgarten. Auf 27ha finden sich hier bunte Blumenbeete, unzählige Pfade, moderne Skulpturen, und historische Denkmäler. Interessant zu wissen: Teile des Hofgartens wurden bereits 1769 angelegt, was ihn zum ältesten Stadtpark Deutschlands macht! Der perfekte Ort um den Nachmittag mit einem Buch auf der Parkbank zu verbringen, oder für einen gemütlichen Sonntagsspaziergang.
  • Unser letzter Punkt kommt für viele überraschend: das japanische Viertel in Düsseldorf. In der Gegend rund um die Immermannstraße finden siche viele japanische Restaurants, Geschäfte, und Bäckereien. Mit momentan 11,000 japanischen Bewohnern ist die japanische Gemeinde in Düsseldorf eine der größten in Europa!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.