Neue Reihe: Japanische Kultur in Düsseldorf

Teil 1

Ob bereits in Düsseldorf lebend, auf der Suche nach einer Bleibe oder nur eine kurzer Städtetrip,

Eines kann und darf nicht fehlen: Ein Blick in die japanische Kultur Düsseldorfs und sollte die Zeit mal nicht reichen, sind wir hier, um Ihnen ein wenig Hintergrundwissen zu verschaffen.

Wir verraten Ihnen die besten Sehenswürdigkeiten, Restaurants und sogar den ein oder anderen Geheimtipp, um es sich mit unseren lieben Nachbarn nicht zu verscherzen.

Beginnen wir also mit ein wenig Hintergrundwissen:

Warum leben eigentlich so viele Japaner in Düsseldorf?

Angefangen hat es nach dem zweiten Weltkrieg. Das zerstörte Japan fand vor allem in Düsseldorf Stahllieferanten für dessen Wiederaufbau. Nach einiger Zeit ließen sich immer mehr Unternehmen in Düsseldorf nieder, da es die ideale Handelsstelle war bzw. immer noch ist.

1955 entstand dann Mitsubishi (Wir denken alle kennen das Unternehmen, wer jedoch noch eine Erklärung braucht, unser Freund Google empfängt Sie mit offenen Armen).

Japan ist bis heute eines der marktführenden Länder im Bereich der Autoindustrie. Wer kennt nicht die Automarken Mazda, Suzuki, Nissan, Toyota, Honda oder wie bereits erwähnt Mitsubishi. Die Japaner bieten jedoch noch mehr. Auch in der Technologie  liegen sie vorne. Bekannte Unternehmen sind Canon, die beliebteste Kameramarke weltweit oder auch Fujitsu, die kleine Polaroid Kamera mit der man ein wenig die alten Traditionen festhalten und in die Vergangenheit zurück reisen kann, denn die erste Polaroid gab es bereits 1947.

So jetzt dürften Sie schon ein wenig mehr Hintergrundwissen haben.

Kommen wir also zu  den schönsten und beliebtesten japanischen Orten in Düsseldorf:

Stadtmitte Stadtbezirk 1: Wem die Immermannstraße nichts sagt, dem wird nun ein wenig davon erzählt, zu empfehlen ist es jedoch sich nach dem Artikel schleunigst auf den Weg dorthin zu machen. Dort findet jeder japanische Kulturen Liebhaber alles von A-Z, egal ob Supermarkt, Restaurant oder Schreibwaren. Beispiele hierfür sind der Dae-Yang-Supermarkt, das Restaurant Takumi und der Schreibwarenladen das Takagi.

Marktstand Carlsplatz Düsseldorf
Food Festival Düsseldorf

Niederkassel Stadtbezirk 4: Kommen wir nun also zum Brüggener Weg. Dort befindet sich das EKO-Haus, auch bekannt als das Haus der japanischen Kultur. Bestehend aus einem japanischen Garten, einem buddhistischen Tempel und einem Haus im traditionell erbautem Stil, somit also die perfekte Grundlage, um sich wie im echten Japan zu fühlen. Angeboten werden dort verschiedene Kurse u.a. ein japanischer Sprachkurs und viele buddhistische Veranstaltungen.

Wer also japanische Traditionen hautnah erleben möchte ist dort genau richtig.

Japanische Tänze und Zeremonien Japan-Fest

Japanischer Garten Stadtbezirk 5: Wollen wir nun also bei der japanischen Kultur bleiben. Auf der Rotterdamer Straße liegt der japanische Garten, der sich wiederrum im Nordpark befindet. Auf über 5.000 Quadratmeter erstreckt sich der Garten, Besucher werden über einen Rundweg hindurchgeführt. Ein echter Augenschmaus ist der dort angepflanzte japanische  Fächerahorn, der durch seine intensive rote Farbe hervorzustechen weiß. Der japanische Garten, ein Ort an dem man die Seele baumeln lassen kann, idealerweise natürlich im Sommer, jedoch könnte er auch im Winter, wenn der erste Schnee liegt, ein wahrer Hingucker sein.

Japanischer Garten Düsseldorf

Allgemein: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie also eher an den japanischen Unternehmen Interesse pflegen, dann packen Sie am besten ihre Taschen und begeben sich auf eine Rundreise kreuz und quer durch Düsseldorf. Hier ein paar Beispiele: Canon befindet sich im Stadtbezirk 3, während sich Fujitsu im Stadtbezirk 6 befindet. Interessieren Sie sich eher für Autos, findet Sie in der ganzen Stadt verteilt unzählige japanische Autohändler und sollte dann mal der Hunger aufkommen, freuen Sie sich bestimmt schon auf den, von uns  verfassten,  zweiten Teil der ,,Japanische Kultur in Düsseldorf‘‘-Reihe.

Registered Trademark® Fujitsu
Registered Trademark® Mitsubishi

 

Quellen:

https://www.duesseldorf-tourismus.de/pressebildarchiv/bildarchiv/veranstaltungen/

https://www.duesseldorf.de/stadtgruen/park/japanischer-garten.html

http://www.eko-haus.de/de/besucherinfo.html

Bildnachweis:

Bild Marktstand  https://www.duesseldorf-tourismus.de/pressebildarchiv/bildarchiv/altstadt/

Bild Foodfestival  https://www.duesseldorf-tourismus.de/pressebildarchiv/bildarchiv/veranstaltungen/

Bilder Japanische Tänze und Zeremonien  https://www.duesseldorf-tourismus.de/pressebildarchiv/bildarchiv/veranstaltungen/

Bilder Japanischer Garten  https://www.duesseldorf-tourismus.de/pressebildarchiv/bildarchiv/schloesser-parks-burgen/

Bild Fujitsu  http://www.fujitsu.com/de/

Bild Mitsubishi  https://www.mitsubishi-motors.de/?gclid=EAIaIQobChMIu9O7zYfJ3QIVkx0YCh1LNg5HEAAYASAAEgI-q_D_BwE&gclsrc=aw.ds

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.