Strom: Grundversorgungstarife deutlich gestiegen

Und zwar im laufenden Jahr bisher um durchschnittlich 5,9 Prozent. Grundversorgungstarife sind meist teurer als andere Tarifangebote der Unternehmen.

Nach Angaben der Bundesnetzagentur beziehen etwas mehr als ein Viertel aller Verbraucher noch einen solchen Tarif. Grundversorger einer Region ist der Stromanbieter, der dort die meisten Haushaltskunden beliefert. Dabei gibt es zwischen den einzelnen Stromversorgern erhebliche Preisunterschiede von bis zu annähernd 50 Prozent.