Kündigungsschutz für Mieter wegen Corona endete mit Ablauf des 30.06.2020

Ab diesem Zeitpunkt können Corona-bedingte Gründe nicht mehr für Mietrückstände geltend gemacht werden. Zur Erinnerung: Mietschulden, die in dem Zeitraum 1.4.2020 bis 30.6.2020 durch die Pandemie bedingt entstanden sind, berechtigen Vermieter nicht zur Kündigung eines Mietverhältnisses sowohl für Wohnräume als auch für Geschäftsräume.

Für Mietrückstände, die ab dem 1. Juli 2020 neu entstehen, gelten wieder die üblichen gesetzlichen Kündigungsregelungen für Vermieter. Die ggf. entgangenen Mieten der Monate April bis Juni 2020 müssen bis spätestens Ende Juni 2022 einschließlich Verzugszinsen nachgezahlt werden.